Zunächst – wie Mythen funktionieren:

Es ist vielleicht nicht populär, darüber nachzudenken, wie die Welt funktioniert, insbesondere dann nicht, wenn alle wie die Lemminge jedes Jahr auf den gleichen Abgrund zulaufen, der alle Jahre wieder, maßlosen Konsum, Fresserei, Sauferei, Familienstreitigkeiten und für etliche auch den alljährlich einmaligen Besuch der Kirche bedeutet…

Aber was steckt hinter all diesem Unsinn? Warum sind Menschen fasziniert von “Weihnachten”, von dieser Geschichte vom kleinen Jesuskind, der als “Licht der Welt” geboren wird, vom “Stern im Osten”, von den “drei Königen” und der “Jungfrau Maria in Bethlehem” (was im Übrigen so was wie ein “weißer Schimmel” ist…)? Schauen wir mal zusammen nach den Fakten dahinter! Diese finden sich interessanter Weise NICHT auf der Erde, sondern am Himmel!

In diesem Video werden die astrologischen Fakten hinter der Weihnachtsgeschichte offenbar!

 

Zeitgeist, der Film (deutsch) 2/12

Nimm dir die Zeit, das anzuschauen, denn diese 10 Minuten werden Dein Bewusstsein nachhaltig erweitern! Warnung: Achtung, es kann ernüchternd sein, wenn Kinderglaube mit der Realität konfrontiert wird!

Was steckt hinter dem Stern & den drei Königen?

Die drei Könige folgen dem Stern im Osten der auf die Wiedergeburt des Lichts der Welt zeigtSchauen wir auch dazu einfach mal auf die astrologischen Fakten. Der Stern im Osten, von dem in der Bibel gesprochen wird, ist Sirius, der aus Sicht von der Erde her der hellste Stern am Nachthimmel ist. Gefolgt wird Sirius von den drei Sternen des Gürtels des Orion, die seit alters her auch “Die drei Könige” genannt werden! Die drei Könige folgen also Sirius und deuten auf den Punkt, an dem die Sonne – “das Licht der Welt” – am 25. Dezember geboren wird!

Und was hat es mit Kreuzigung, Tod und Auferstehung auf sich?

Auch das ist astrologischen Ursprungs! Ein Symbol!!! Oder warum findet sich wohl in den römischen Archiven kein Hinweis auf das Leben, die Kreuzigung oder gar die

Die Sonne stirbt am Kreuz ist drei Tage tot und wird dann wieder geboren

Auferstehung samt Himmelfahrt des “Jesus von Nazareth”? Die Sonne wandert im Lauf des Jahres immer weiter nach Süden, steht also zur Wintersonnwende (auf der Nordhalbkugel!) beim Kreuz des Südens, sie stirbt also am 21. Dezember “am Kreuz”, steigt dann “für drei Tage hinab ins Reich der Toten”, ist also am 22., 23. und 24. Dezember schwach und bewegt sich aus Sicht der Erde nicht, während sie am 25. Dezember dann endlich “wieder aufersteht”!

Dieser Vorgang wird aber eben erst zu Ostern, NACH der Frühjahrstagundnachtgleiche gefeiert, wenn die Tage länger als die Nächte werden!

Warum diese astrotheologischen Mythen funktionieren?

Ganz einfach: Der Mensch ist in den Kosmos eingebunden! Die Welt der Erscheinungen ist ein Hologramm! Alles ist ineinander verwoben und bedingt sich gegenseitig! Wenn nun reale Ereignisse aus dem Kosmos benutzt werden, die sich seit Jahrmillionen wiederholen, um den Menschen eine Geschichte zu erzählen, die mit ihrem jeweiligen Zeitalter verknüpft sind – so wie der Jesus-Mythos mit den Fischen des dem Ende zugehenden Fische-Zeitalters engstens verbunden ist, wie Moses mit dem Widder oder Krishna mit dem Stier der vorausgehenden Zeitalter! – hat das natürlich eine tiefe Resonanz im zellulären Bewusstsein der Menschen! Und deshalb machen religiöse Mythen dieser Art auch einen solchen Eindruck auf weite Teile der Menschheit, die über diese dahinter stehenden Zusammenhänge weitgehend im Dunkel gelassen werden.

Noch ein paar Tabus und Schuldgefühle obendrauf?

Sehr wichtig in jeder Art von Kult sind die Schuldgefühle der Teilnehmer! Daher wird natürlich eine Geschichte erzählt, die den Menschen klar macht, wie sehr sie sich von dem entfernt hätten, was “Gott” von ihnen gewollt hätte und die behauptet, der neu postulierte (Sonnen-)”Messias” sei nun gekommen, um die Menschheit zu retten und von den Sünden der Vergangenheit zu befreien.

Aber – und dieses ABER ist sehr wichtig in jedem Kult – diese Befreiung ist natürlich (!) an Bedingungen geknüpft: Du darfst Dich z.B. nicht mit Astrologie beschäftigen, denn die sei diesem “Gott” angeblich “ein Gräuel”… aber warum nur? Natürlich ist das leicht zu erklären, wenn man die Agenda der Bruderschaft der Schlange anfängt zu begreifen: Die Menschen sollen mit oberflächlichen religiösen Kulten, die untereinander intolerant und sogar verfeindet sind, in Feindschaft, Streit und Aufruhr gehalten werden, damit sie nicht bemerken, wie sie seit Jahrtausenden von der sie ausbeutenden Elite in Schach gehalten werden. Und das gelingt nur so lange, wie ihnen nicht bewusst wird, dass es sich bei den entsprechende religiöse Trancen erzeugenden Texten in Wahrheit eben um angewandte astrologische Prinzipien handelt!

In diesem Sinne wünsche ich Dir nach dem Lesen dieses Blogposts und dem Anschauen des Videos erkenntnisreiche Tage und lege Dir zur kreativen Gestaltung des kommenden Jahres auch mein Buch “Vertiefe und erweitere Dein Bewusstsein in herausfordernder Zeit” ans Herz, das Du hier als digitale Version für den Kindle und hier als gedrucktes Buch bestellen kannst!

Ich freue mich wie immer über Deine Gedanken in einem Kommentar, den ich gern auch beantworte! Wenn dieser Blogpost hilfreich für Dich ist, teile ihn bitte auch mit Deinen Freunden und Bekannten in den sozialen Netzwerken! Danke!

Alles (IST) Liebe,

Alexander